Die Idee

Kinder im Kindergartenalter werden auf dem vielfältigen Hofgelände mit Waldarealen und offenen Flächen viele Möglichkeiten zum Spielen und Lernen finden. In einigen Gebäuden, zum Beispiel einer hölzernen Jurte, gäbe es Aufenthaltsmöglichkeiten und Angebote für Schlechtwetter-Phasen. Weitere Infrastruktur von Sanitär bis Erste Hilfe ist im Haupthaus zu finden. Die Situation wäre für einen Waldkindergarten geeignet. In Eigenregie wird der Trägerverein des Naturschutzhofes einen Waldkindergarten jedoch nicht betreiben. Interessierten Kommunen oder Privatinitiativen würde allerdings dazu die Gelegenheit geboten.

An interessierte Eltern, Pädagogen und Waldkindergarten-Leute

Viele Eltern wünschen sich einen Waldkindergarten am Naturschutzhof Wittmunder Wald. Ein wunderschöner Wald, sanitäre Anlagen für Kinder und eine kleine Holzjurte stehen zur Verfügung. Derzeit sind wir auf der Suche nach einem Träger, der das Projekt umsetzt.Am Montag, den 01.07.2019 fand bei uns im Naturschutzhof ein Infoabend zum Thema "Waldkindergarten" statt.  Interessierte Eltern, Kindergärtnerinnen und Pädagogen haben sich vor Ort informiert und ausgetauscht, wie ein solches Projekt organisiert werden kann. Pädagoginnen aus Waldkindergärten der Region berichteten von ihren Erfahrungen bei der Gründung und Organisation eines Waldkindergartens und beantworteten Fragen. Etwa 15 Kinder könnten auf dem Naturschutzhof-Waldkindergarten betreut werden. 

Um unserem Projekt noch mehr Gewicht zu geben und zu zeigen, dass es in Wittmund einen großen Bedarf gibt, erstellen wir eine Liste interessierter Eltern und sammeln ab sofort Interessensbekundungen unter der E-Mail:

waldkiga@wittmunder-wald.de